03:36 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1779
    Abonnieren

    Der italienische Energiekonzern Enel sucht nach einem Käufer für Russlands größtes Wärmekraftwerk. Wie Konzernchef Francesco Starace in einem Reuters-Interview sagte, hatte bereits ein erster Kunde Interesse gezeigt und einen nicht bindenden Antrag gestellt, berichteten russische Medien am Mittwoch.

    Es handelt sich um das mit Kohle betriebene Kraftwerk Reftinski am Ural, 100 Kilometer nordöstlich von Jekaterinburg. Die Anlage wird von der russischen Enel-Tochter Enel Russia kontrolliert, die noch drei Kraftwerke in Russland besitzt: Sredneuralskaja (am Ural), Newinnomyssk (Nordkaukasus) und Konakowo (Gebiet Twer bei Moskau). Die vier Kraftwerke haben eine installierte Leistung von insgesamt 9.500 Megawatt. Enel Russia hält die Kontrollmehrheit. 

    Reuters zufolge hatten die russischen Stromkonzerne Inter RAO und Gazprom Energieholding Interesse für Reftinski gezeigt. Gazprom Energieholding warte auf konkrete Angebote der Italiener, hatte Unternehmenschef Denis Fjodorow im Mai gesagt. Ilnar Mirsijapow, Mitglied des Vorstandes von Inter RAO, rechnet damit, dass Enel die Entscheidung „in einigen Monaten“ treffen wird. Zur Höhe des zu verkaufenden Pakets und zum eventuellen Preis machte Enel vorerst keine Angaben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rosneft besiegelt engere Kooperation mit ENEL und ENI
    Enel steckt eine Milliarde Euro in Ölproduktion auf Jamal
    Putin sichert Enel und E.ON Unterstützung auf russischem Markt zu
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Verkauf, Wärmekraftwerk, Francesco Starace, Italien, Russland