03:10 24 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    118019
    Abonnieren

    Russland und Israel werden noch im laufenden Jahr Verhandlungen über die Schaffung einer Freihandelszone zwischen der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) und Israel aufnehmen. Das kündigte der russische Präsident Wladimir Putin am Dienstag in Moskau nach Gesprächen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu an.

    „Wir diskutierten darüber, welche Reserven zur Stimulierung der Geschäftsbeziehungen genutzt werden könnten. Ich bin überzeugt, dass die Schaffung einer Freihandelszone zwischen Israel und der EAWU die geschäftlichen Kontakte anspornen wird.“

    Putin erinnerte daran, dass er und seine EAWU-Amtskollegen dieses Thema vor kurzem in der kasachischen Hauptstadt Astana besprochen sowie vereinbart hatten, konkrete Verhandlungen (mit Israel) noch in diesem Jahr aufzunehmen. „Was einzelne Kooperationsrichtungen betrifft, sei auf ein erfolgreiches Zusammenwirken in Hightech-Bereichen wie Flugzeugbau und Pharmaindustrie verwiesen.“

    Zudem hätten israelische Partner an der Entwicklung des Mittelstrecken-Passagierflugzeugs Sukhoi Superjet 100 (SSJ 100) teilgenommen. Jetzt machten sie auch bei der Entwicklung von Steuersystemen für das neue Flugzeug MS-21 mit, sagte Putin.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Auf Duzfuß mit israelischem Premier: Putin gratuliert Netanjahu zum Pessach-Fest
    Israel wartet auf neuen Militärchef: „Russland wird profitieren“
    Netanjahu: Israel will Vorgehen in Syrien weiter mit Russland koordinieren
    Tags:
    Freihandelszone, Verhandlungen, Benjamin Netanjahu, Wladimir Putin, Israel, Russland