SNA Radio
    Venezuela

    Venezuela: Zurück zur Fünf-Tage-Woche

    © AFP 2019 / Leo Ramirez
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5244

    Venezuelas Regierung hat die Zwei-Tage-Woche für Beamte abgeschafft und kehrt nun zur fünftätigen Arbeitswoche zurück, teilte der Energieminister Luis Motta Dominguez am Mittwoch via Twitter mit.

    „Ab heute sollen die Angestellten auch am Mittwoch, Donnerstag und Freitag bis 13 Uhr tätig sein“, präzisierte Motta Dominguez.

    Seit April mussten die Angestellten wegen einer Energiekrise in Venezuela nur am Montag und Dienstag arbeiten, um Strom zu sparen. Freitags blieben auch die Schulen geschlossen.

    Wegen der anhaltenden Dürre, der schlimmsten seit 40 Jahren, ist der Wasserstand im Stausee von Guri auf einen kritischen Rekordtiefpunkt gefallen. Aber laut aktuellen Informationen sind die für die Stromversorgung nötigen Stauseen jetzt wieder einigermaßen gefüllt.

    Obwohl sich die Energieprobleme abgeschwächt haben, steckt Venezuela tief in der Rezession. In den letzten Jahren hat sich die Wirtschaftskrise wegen der sinkenden Ölpreise weiter verschärft. Dem Land fehlen Devisen für die Wareneinfuhr. Zudem mangelt es an Lebens- und Arzneimitteln.

    In der Bevölkerung wächst der Widerstand gegen die Regierung unter Präsident Nicolás Maduro. „Wir wollen essen“, schreien die Bürger immer öfter bei Protesten und Demonstrationen.

    Die Opposition will den Präsidenten per Referendum absetzen lassen, aber Maduro und die seit 1999 regierenden Sozialisten versuchen, das Abwahl-Referendum auf 2017 zu verschieben. Laut Verfassung gibt es keine Neuwahlen. Die nächste Abstimmung darf nicht vor dem 10. Januar 2017 stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Venezuela: Wegen Warenmangels blüht Tauschhandel im Internet
    Hungerproteste in Venezuela: Regierung kauft hunderttausend Tonnen Lebensmittel ein
    Venezuela: Wird Präsident Maduro schon im Oktober aus dem Amt gejagt?
    Tags:
    Dürre, Arbeitswoche, Rezession, Krise, Energieprobleme, Nicolas Maduro, Venezuela