Widgets Magazine
18:20 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Rubel

    US-Milliardär Jim Rogers: Wenn ihr Rubel verkaufen wollt, kauf ich sie

    © Sputnik / Vladimir Trefilov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    7906
    Abonnieren

    Der amerikanische Milliardär und Investor Jim Rogers ist der Auffassung, dass die US-Wirtschaft sich am Rande des Untergangs befindet und Russland die größten Probleme schon überwunden hat. Aus diesem Grund rät der Amerikaner, in die russische Wirtschaft zu investieren.

    Laut Rogers wird die Welt in den nächsten Jahren ernsthafte Schwierigkeiten erleben. Vor allem betreffe das die Vereinigten Staaten, europäische Länder und Japan. Amerika sei der größte Schuldner in der Weltgeschichte.

    Russland habe andererseits ziemlich geringe Staatsschulden und die größten Probleme schon überwunden. In diesem Zusammenhang sagte der Investor, dass „russische Aktiva“ in Zukunft „verlockend sein können“.

    „Ich bin der optimistischste Mensch gegenüber Russland. In einigen Jahren werden die meisten Sanktionen gegen Russland aufgehoben. Ihr Land wird in besserer Form sein, als viele andere, wenn Krisen in anderen Teilen der Welt entstehen. Verkauft keine Rubel. Und wenn ihr sie verkaufen wollt, lasst mich sie kaufen“, sagte Rogers abschließend in einem Interview für russische Medien beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Rubel „abgelöst“: Deutsche Bank nennt billigste Währung der Welt
    Russlands Rücklagen gewachsen: Reservefonds enthält 3,75 Billion Rubel
    Faszination Russland: Billiger Rubel lockt mehr Touristen an
    Rubel laut „Big Mac“-Index stark unterbewertet – Wirtschaftsmagazin
    Tags:
    Rubel, Jim Rogers, USA, Russland