SNA Radio
    Erdölplattform im Kaspischen Meer

    Ölpreise kurz vor dem Brexit-Referendum legen zu

    © Sputnik / Anton Denisov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    0 227
    Abonnieren

    Die Ölpreise haben wieder leicht zugenommen, befinden sind aber immer noch im Banne des entscheidenden Brexit-Referendums am heutigen Donnerstag.

    Auch ein überraschend starker Rückgang der US-Ölreserven hat dem Ölpreis am Vortag Auftrieb gegeben. Laut dem Branchenverband American Petroleum Institute (API) gingen die US-Rohölbestände in der vergangenen Woche um 5,2 Millionen Barrel zurück, dreimal mehr als erwartet.

    Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 50,13 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI legte 0,59 Prozentpunkte zu und liegt bei 49,42 Dollar, meldet RIA Novosti.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    IS-Albtraum: Terroristen filmen Folgen von russischem Luftangriff auf Öl-Objekte
    Saudisches Öl für Europa billiger - für USA teurer
    Syrien-Krieg wird zu Schlacht um Öl-und Gasfelder
    Das Öl geht aus – und dann?
    Tags:
    Reserven, Preisanstieg, Referendum, WTI, Brent, Erdöl, American Petroleum Institute (API), Europäische Union, Großbritannien, USA