Widgets Magazine
15:57 19 August 2019
SNA Radio
    Pfund

    „Brex-Change“? - erste Probleme beim Pfund-Tauschen

    © Fotolia / RZ
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    6264

    Touristen aus aller Welt beschweren sich per Twitter über Schwierigkeiten beim Eintauschen der britischen Währung Pfund.

    Offenbar haben es die Reisenden schwer, in oder Pfund selbst in Banken wechseln zu lassen.

    Mit 51,9 Prozent der Stimmen hat Großbritannien beim Referendum am Donnerstag für den EU-Austritt gestimmt. „17.410.742 Wähler stimmten für den Austritt. Für den Verbleib votierten 16.141.241“, sagte eine Sprecherin der Wahlbehörde am Freitag in Manchester.  Die Wahlbeteiligung lag nach offiziellen Angaben bei 72,2 Prozent.
    Das britische Pfund hat zum US-Dollar am Forex-Markt zehn Prozent eingebüßt und ist auf den Stand von 1985 abgesackt. Der DAX soll Medienberichten zufolge ebenfalls um zehn Prozent eingebrochen sein.
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Brexit: EU muss jetzt anderen Ländern die Lust an Ausstieg nehmen– CNN
    Madrid erinnert sich nach Brexit an seine Rechte auf Gibraltar
    Handel im Chaos – Brexit behindert Investoren
    Tags:
    Pfund, Brexit, Griechenland, Großbritannien