04:20 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Wirtschaft

    After Brexit: Das „blüht“ nun der deutschen Wirtschaft – ifo-Studie

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    3293
    Abonnieren

    Das Brexit-Votum der Briten wirkt sich nur unwesentlich auf das wirtschaftliche Wachstum Deutschlands in diesem und im nächsten Jahr aus, wie Forscher des ifo Zentrums für Konjunkturforschung und Befragungen mitteilen.

    Dem ifo zufolge wird das Wachstum der deutschen Wirtschaft 2016 um rund 0,1 Prozentpunkte und 2017 um 0,1 bis 0,2 Prozentpunkte sinken.

    „Das ist ein eher geringer Effekt. Er würde den Aufschwung, in dem sich die deutsche Wirtschaft seit nunmehr drei Jahren befindet, nicht gefährden. Wir rechnen mit einer konjunkturellen Abschwächung in Großbritannien, einer Abwertung des britischen Pfunds und einer vorübergehenden Phase erhöhter Unsicherheit. Das wird die deutschen Exporte und die deutschen Investitionen kurzfristig aber nur geringfügig beeinträchtigen“, sagte der Leiter des ifo Forschungszentrums, Timo Wollmershäuser.

    Zudem sollten die Konjunkturforscher mit all ihren Prognosen vorsichtig sein, da es noch keinerlei historische Erfahrung mit einem EU-Austritt gebe. Auch wenn die Forscher die zukünftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU klären könnten, wäre es weiter sehr schwer, die Prognosen mithilfe heutzutage gängiger empirischer Modelle zu erstellen.

    Das Institut für Makroökonomie und Wirtschaftsforschung der Hans-Böckler-Stiftung hat beispielweise im Juni die Ergebnisse seiner eigenen Studie präsentiert, laut der das deutsche Bruttoinlandsprodukt BIP bei einem realen Brexit Großbritanniens aus der EU im Jahr 2017 um ein halbes Prozent weniger wachsen und etwa 290.000 zusätzliche Arbeitslose in Deutschland erwartet werden könnten.

    Am 23. Juni haben die Brexit-Befürworter beim Referendum den Sieg errungen. In 382 Wahlkreisen haben sich 17.410.742 Briten, 51,9 Prozent, für einen Austritt Großbritanniens aus der EU ausgesprochen. 16.141.241 Menschen, 48,1 Prozent, stimmten dagegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 72 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Neue Risse in der EU nach dem Brexit: Euro-Romantiker trauern Energie-Union nach
    Labour-Partei sucht Ausweg aus dem Brexit – Spaltung der wichtigsten Oppositionskraft
    Auf Brexit folgt Aggression: Scotland Yard registriert zunehmende Hass-Kriminalität
    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Tags:
    Wirtschaft, Studie, Brexit, Großbritannien, Deutschland, Europäische Union