SNA Radio
    Technodinamika-Logo

    Russlands neuer Fallschirm für Landekapsel kann mit Sechs-Mann-Crew herabsinken

    © Sputnik / Виталий Белоусов
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 516
    Abonnieren

    Ein Modell des neuartigen Fallschirm-Systems für rückkehrende bemannte Raumschiffe wird erstmals bei der internationalen Ausstellung „Innoprom 2016“ in Jekaterinburg gezeigt, berichtet die Entwicklungsholding Technodinamika.

    Im Unterschied zur gegenwärtig genutzten Fallschirm-Konstruktion für Sojus-Raumschiffe hat die Neuentwicklung drei Kuppeln und eine größere Tragfähigkeit. Das neue Modell ist für die sichere Landung eines Weltraum-Moduls mit einer sechsköpfigen Crew bestimmt.

    Zukunftsmusik der Vergangenheit: Weltall-Besiedelung bis 2100
    © NASA . Ames Research Center/Rick Guidice

    Laut dem Generaldirektor des Innovationsbereichs von Technodinamika, Alexander Litwinow, verfügen heute nur drei Länder — Russland, die USA und China —über solche Fallschirme. Gleichwertige Fallschirme seien zwar von US-amerikanischen Firmen für die Raumschiffe der Typen Dragon und Orion entwickelt worden, jedoch seien alle Fallschirm-Systeme einzigartig, da sie sich nicht nur nach Gewicht und Typus des Raumschiffs, sondern auch nach Geschwindigkeit und Art der Landung unterscheiden.

    Technodinamika sei das einzige Unternehmen in Russland und eines von nur wenigen weltweit, das komplizierteste Fallschirm-Systeme für verschiedene Zwecke entwickelt, darunter auch für den Gebrauch in den Atmosphären von Mars und Venus, so Litwinow.

    Die Holding Technodinamika ist auf die Entwicklung, Produktion und Wartung von Flugzeugsystemen und —aggregaten spezialisiert. Sie stellt auch Bauteile und Geräte für die Öl- und Gasindustrie, den Kfz-Bau, das Verkehrswesen und die Energiewirtschaft her.

    Die internationale Industriemesse „Innoprom" wird seit 2010 im russischen Jekaterinburg veranstaltet. Diesmal findet sie vom 11. bis zum 14. Juli statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Raketenstufe soll zurückfliegen: Russland macht es anders als Elon Musk
    Neues Raumschiff Sojus MS dockt an ISS an: Crew betritt Raumstation
    Russland will für SpaceX-Trägerraketen Konkurrenz schaffen
    Tags:
    Raumfahrt, Jekaterinburg, Russland