12:27 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Gas-Pipeline

    Moskau und Sofia planen „South-Stream-Renaissance“

    © Sputnik / Vitali Ankov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3695
    Abonnieren

    Russland und Bulgarien haben entschieden, früher auf Eis gelegte Energie-Projekte wieder aufzugreifen, darunter auch die South-Stream-Pipeline. Dies meldet die Wirtschafts-Nachrichtenagentur Bloomberg.

    Bereits am 5. August soll demnach ein Telefongespräch zwischen Russlands Präsidenten Wladimir Putin und Bulgariens Ministerpräsidenten Bojko Borisov stattgefunden haben, im Zuge dessen aktuelle Fragen der Zusammenarbeit besprochen worden seien, im Besonderen die Umsetzung gemeinsamer Projekte im Energiesektor.

    Es sei vereinbart worden, Arbeitsgruppen zu bilden, um die Arbeit an zwei konkreten Energieprojekten wiederaufzunehmen, so Borisov in einem Statement gegenüber Bloomberg. EU-Regelungen würden dabei selbstverständlich eingehalten werden.

    Trotzdem stünden Bulgarien „schwierige Verhandlungen“ bevor, erklärte Borisov in Bezug auf die Vereinbarungen zur South-Stream-Pipeline. Das Projekt war bereits 2006 unterzeichnet worden, noch bevor die EU neue Bedingungen für die Energieindustrie verhängte.  Auf Aufforderung des Europäischen Parlamentes hat Bulgarien letztlich von dem Projekt abgesehen. 2015 wurde es offiziell auf Eis gelegt.

    Bulgarien importiere sein Gas vollständig aus Russland, der Ministerpräsident begrüßt daher die Wiederaufnahme des Projekts: „Wo könnte man sonst so viel Gas finden, wenn es kein russisches Gas gäbe?“ Bulgarien will bereits etwa 20 Milliarden Lev (umgerechnet ca. zehn Milliarden Euro) in Gas-Transportsysteme investiert haben und würde riskieren, ein Konsumenten-Land zu bleiben.

    Mit dem Bau der South-Stream-Pipeline soll Europa mit russischem Gas versorgt werden. Neben diesem Projekt sollen auch Baupläne zum Atomkraftwerk „Belene“ wieder neu aufgegriffen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    South Stream: EU plötzlich zu Diskussion bereit – Russland nicht mehr
    Zweite Chance für South Stream? - Russland dementiert
    Minister: Gasprojekt South Stream gestoppt – Keine Verhandlungen
    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Tags:
    South Stream, Bojko Borissow, Wladimir Putin, Bulgarien, Russland