17:54 17 Juli 2018
SNA Radio
    Bau der Brücke über die Straße von Kertsch

    Kertsch-Brücke bringt Krim-Wirtschaft ab 2020 „so richtig in Schwung“

    © Foto: Informationszentrum „Krim-Brücke“
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    4119111

    Die Wirtschaft der Schwarzmeer-Halbinsel Krim kommt zum Jahr 2020 richtig in Schwung, wie die Finanzministerin der Republik, Irina Kiwiko, am Freitag sagte. Die Inbetriebnahme der Brücke über die Straße von Kertsch soll dafür ein entscheidender Anstoß werden.

    „Der Produktionsumfang wird nach dem Fertigbau der Brücke wesentlich steigen. Auch für den Verkauf der Erzeugnisse werden sich neue umfassende Möglichkeiten eröffnen. Deswegen hoffen wir darauf, dass unsere Wirtschaft zum Jahr 2020 oder 2022 so richtig in Schwung kommt“, sagte Kiwiko.

    Derweil gebe es noch gewisse Einschränkungen, die mit den Schwierigkeiten bei der Verkehrslogistik zusammenhängen. 

    Nach dem letzten Stand vom 10. August sind bereits 2.000 Pfeiler und mehr als 80 Maste errichtet worden.

    Die Krim-Brücke mit einer geplanten Länge von 19 Kilometern gilt als eine der schwierigsten Bauprojekte in der Ingenieur-Praxis Russlands. Sie soll eine Direktverbindung zwischen dem russischen Festland und der Schwarzmeer-Halbinsel schaffen. Über die Brücke soll neben dem Auto- auch der Eisenbahnverkehr verlaufen. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant.

    Projekt Krim-Brücke über die Straße von Kertsch
    © Sputnik /
    Projekt Krim-Brücke über die Straße von Kertsch
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Krim-Brücke – ein Blick aus dem All
    Erster Pfeiler der Krim-Brücke errichtet – VIDEO
    Maskottchen-Miez überwacht Bau der Krim-Brücke
    Historische Mission: Großbauprojekt Krim-Brücke geht voran - VIDEO
    Tags:
    Brücke, Wirtschaft, Irina Kiwiko, Straße von Kertsch, Schwarzes Meer, Krim, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren