01:01 06 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    18645
    Abonnieren

    Der Haushaltsentwurf der Ukraine sieht 2017 für die bewaffneten Strukturen Ausgaben in Höhe von fünf Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) vor, darunter drei Prozent für die Verteidigung. Dies teilte Finanzminister Alexander Daniljuk am Freitag dem TV-Sender 5. Kanal mit.

    Ungeachtet der schwierigen Wirtschaftslage im Lande sollen diese Ausgaben weiterhin auf dem bisherigen Niveau bleiben.

    „Für 2017 gilt dieselbe Herangehensweise – das hat Priorität. Die Sicherheitsstrukturen machen fünf Prozent des BIP aus“, sagte er dem Sender.

    Wie Daniljuk konkretisierte, werden diese Ausgaben auf insgesamt 129 Milliarden Hrywnja geschätzt (zum gegenwärtigen Wechselkurs sind das etwa 4,4 Milliarden Euro – Anm. d. Red.).

    Der ukrainische Finanzminister betonte außerdem, dass der Verteidigungsauftrag im laufenden Jahr gemäß dem geplanten Umfang finanziert werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainischer Ex-Premier: "Kleptomanen Poroschenko und Jazenjuk" raubten Land aus
    Inflation in der Ukraine in elf Monaten auf 42,3 Prozent geklettert
    Saakaschwili: Ukrainische Wirtschaft nähert sich Gabun
    Tags:
    Alexander Daniljuk, Ukraine