13:39 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Der russische Rubel

    Bloomberg: Rubel ist Spitzenreiter auf Entwicklungsmärkten

    © Fotolia / Alexey Belikov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2855

    Im laufenden Jahr hat der russische Rubel laut einer Bloomberg-Analyse trotz niedriger Erdölpreise eine „radikale Festigung“ erzielt.

    2015 war der Rubel demnach noch eine der fünf schwächsten Währungen gewesen, 2016 ist er die drittstärkste auf den Entwicklungsmärkten geworden. Die russische Wirtschaft ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres nur um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geschrumpft, was die kleinste Quartaleinschränkung seit Beginn 2015 ist.

    Die Zukunftsaussichten für die russische Währung seien noch besser, da die Optionshändler aktuell am optimistischsten seit Mitte 2014 gestimmt seien, so der Bloomberg-Bericht.

    „Der Rubel wird zu einem der besten Akteure auf den Entwicklungsmärkten“, sagte Saad Siddiqui, Analyst von JPMorgan Chase & Co. Er biete die besten Möglichkeiten zur Einlagerung von Geldern, die man sich anderswo günstig geborgt hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Milliardär Jim Rogers: Wenn ihr Rubel verkaufen wollt, kauf ich sie
    Russischer Rubel „abgelöst“: Deutsche Bank nennt billigste Währung der Welt
    Der Weißrussen neue Währung: Rubel verliert vier Nullen
    Russlands Rücklagen gewachsen: Reservefonds enthält 3,75 Billion Rubel
    Tags:
    Ölpreis, Markt, Rubel, Bloomberg, Russland