22:24 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Elektronik-Abfall

    Russische Wirtschaft erleidet Milliardenverluste wegen falscher Müllentsorgung

    © Fotolia / Photographee.eu
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    24115

    Die russische Wirtschaft verliert jährlich 232,8 Milliarden Rubel (mehr als 3,6 Milliarden US-Dollar) durch das Fehlen einer gesonderten Müllentsorgung, wie russische Greenpeace-Experten berechneten.

    Es gehe dabei um einen Gewinnausfall für die Unternehmen, die an der Sortierung und Verarbeitung von Abfällen beteiligt sind und mindestens 2,3 Milliarden Rubel (36 Millionen US-Dollar) Steuergelder in den Staatshaushalt einzahlen könnten, hieß es.

    Nach Meinung der Umweltexperten ist eine konsequente und zielgerichtete Finanzierung der entstehenden Branche notwendig. Es gelte, ein umfassendes Programm zur Ressourceneinsparung, darunter zur Mülltrennung an den zu Wohnhäusern gehörenden Flächen, zu starten.

    Dem Greenpeace-Experten Alexej Kisseljow zufolge ist hierbei eine strenge behördliche Kontrolle notwendig. Denn die für die Müllverarbeitung bestimmten Staatsgelder würden oft an Müllverbrennungsbetriebe überwiesen, die verlustbringend und unfähig seien, das Problem der Abfälle zu lösen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Oligarch investiert in britischen Müll
    Ägypten „produziert“ im Jahr 22 Millionen Tonnen Müll
    Iran: Hotel aus Müll soll Touristen anlocken
    Kampf gegen Müll: Russisches Militär will bei Putzaktion in Arktis mitmachen
    Tags:
    Greenpeace, Russland