13:35 18 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    13216
    Abonnieren

    Die russischen Kartellwächter haben dem Antrag des Ölkonzerns British Petroleum (BP) zur Übernahme von 49 Prozent von Yermak Neftegaz, einem Joint Venture mit der russischen Ölfirma Rosneft, stattgegeben.

    Das geht aus einer Pressemitteilung der russischen Anti-Monopol-Behörde hervor.

    Zugleich wurde mitgeteilt, dass dieser Deal nicht von der Regierungskommission für ausländische Investitionen behandelt werden müsse.

    Rosneft und BP hatten im Juni einen Vertrag über die Bildung des Joint Ventures OOO Yermak Neftegaz (Yermak Neftegaz GmbH) abgeschlossen, das die Öl- und Gasvorräte in Westsibirien und im Becken der Flüsse Jenissej und Chatanga erschließen soll. BP wird sich an dem Projekt mit insgesamt bis zu 300 Millionen Dollar in der Erkundungsphase beteiligen. Das Unternehmen Rosneft wird seinerseits Lizenzen für die Produktionsbetriebe bereitstellen. Die ersten Bohrlöcher werden von Rosneft-Tochterfirmen gebohrt.

    British Petroleum (Symbolbld)
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    British Petroleum (Symbolbld)

    Die Gesamtfläche des Öl- bzw. Gasfeldes in Westsibirien und im Jenissej-Chatanga-Becken ist etwa 260 000 Quadratkilometer groß.

    Rosneft werden 51 Prozent an der OOO Yermak Neftegaz gehören. Der BP-Anteil wird 49 Prozent betragen. In der Anfangsphase wird die Firma die Erkundung des „Baikalowskoje“-Vorkommens im Jenissej-Chatanga-Gebiet fortsetzen, das Rosneft 2009 entdeckt hatte. Zudem soll sie die Vorkommen „Sapadno-Jarudejskoje“, „Chejginskoje“ und „Anomalnoje“ in Westsibirien erschließen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    BP stößt die größten Aktiva in China ab
    BP plant keine neuen Projekte mit Rosneft bis Aufhebung der Russland-Sanktionen
    BP-Chef: Russland-Sanktionen uneffektiv – Kooperation mit Rosneft geht weiter
    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Tags:
    Gasfeld, Öl, Yermak Neftegaz, British Petroleum (BP)