19:47 25 September 2018
SNA Radio
    Pipelineprojekt Nord Stream-2

    Nord Stream 2: Betreiber bemüht sich um Bauerlaubnis durch Anrainerländer

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Nord Stream 2 (91)
    6536

    Die Nord Stream 2 AG hat die schwedische Regierung um Genehmigung für den Bau des Gastransportsystems Nord Stream 2 ersucht, wird am Freitag auf der Webseite des Unternehmens mitgeteilt.

    Der diesbezügliche Antrag beinhaltet eine Projektbeschreibung, eine Komplexeinschätzung des Projektes und technische Karten dazu. Dem Exekutivdirektor des Unternehmens, Matthias Warnig, zufolge hat das Unternehmen mit der Antragstellung eine umfangreiche Arbeit zur Einholung regionaler Genehmigungen von den Ostsee-Anrainern für den Baubeginn eingeleitet.

    Wie die Nord Stream 2 AG Anfang Juli mitgeteilt hatte, hat die EU-Kommission offensichtlich nichts dagegen, dass russisches Gas nach Europa transportiert wird. Laut dem Pressesprecher des Unternehmens, Jens Müller, werden Polen, Lettland, Litauen und Estland, mit denen die Bauarbeiten für die Gaspipeline wegen möglicher Umweltauswirkungen abgesprochen werden müssen, das Projekt nicht blockieren können, nur weil sie dessen Umsetzung nicht wollten.

    Das Aktionärsabkommen über das Nord-Stream-2-Projekt, das eine Erweiterung der Gaspipeline Nord Stream (den Bau des dritten und des vierten Leitungsstranges) vorsieht, war Anfang September 2015 im Rahmen des Östlichen Wirtschaftsforums in Wladiwostok unterzeichnet worden. Das Konsortium umfasst Gazprom, E.ON, Shell, BASF/Wintershall, OMV und Engie. Die beiden zukünftigen Stränge mit einer Jahreskapazität von insgesamt 55 Milliarden Kubikmeter sollen — wie die bereits bestehenden auch – von Russland über den Grund der Ostsee nach Deutschland verlaufen. Die Inbetriebnahme der Rohrleitung ist für das vierte Quartal 2019 geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nord Stream 2 (91)

    Zum Thema:

    Gazprom: Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream-2 2019 realistisch
    USA schlagen EU „Pause“ bei Bau der Gaspipeline Nord Stream-2 vor
    Prag für Gasversorgung auf zwei Wegen – nur „milder“ Protest gegen Nord Stream-2
    Gazprom: Steigende Nachfrage nach Gas spricht für Bau von Nord Stream-2
    Tags:
    Gaspipeline, Ostsee