05:22 23 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    3924
    Abonnieren

    Frankfurt am Main will das neue europäische Finanzzentrum werden, falls Großbritannien nach der Europäischen Union auch den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verlässt. Das schreibt die britische Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf Jens Weidmann, Chef der deutschen Bundesbank.

    Der Austritt Großbritanniens aus dem EWR würde für die britischen Banken bedeuten, dass sie kein Geschäft in der EU mehr führen können werden. In diesem Fall könnte die Mainmetropole London als Finanzzentrum ablösen, hieß es. 

    Das Recht, Finanzdienstleistungen in allen EU-Ländern nach den einheitlichen Regeln anzubieten, ist eng mit dem europäischen Binnenmarkt verbunden. London würde dieses Recht automatisch verlieren, sobald Großbritannien kein EWR-Mitglied mehr ist. 

    Viele Geschäftsleute werden laut Weidmann aus London in andere Städte abwandern. Frankfurt am Main, wo zahlreiche Regelungs-und Überwachungsgremien angesammelt sind, soll dabei sehr attraktiv wirken. 

    Beim Referendum in Großbritannien über den Verbleib in der EU hatten am 23. Juni 51,9 Prozent der Wähler für den EU-Austritt gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei über 72 Prozent. Camerons Nachfolgerin im Premier-Amt, Theresa May, hat nun die Aufgabe, den Ausstiegsprozess und die Verhandlungen mit Brüssel einzuleiten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    „Bürokratischer Albtraum“: Wird London auf Brexit verzichten?
    Nach Brexit: EU treibt Pläne für eigene Armee voran
    Diese Männer leiten die Geschicke der EU – Beauftragte für Brexit bestimmt
    Brexit: Gesetz sieht keine Beratungen mit Parlament vor – Mays Sprecher
    May will Brexit allein durchziehen - Medien
    Tags:
    Banken, Finanzmetropole, Brexit, EWR, die Deutsche Bundesbank, Jens Weidmann, Frankfurt am Main, London, Großbritannien, Deutschland