22:16 14 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3563
    Abonnieren

    Das russische Finanzministerium hat am Donnerstag Eurobonds im Wert von 1,25 Milliarden Dollar platziert. Dabei ist die Nachfrage nach diesen Wertpapieren um das Sechsfache gestiegen. Laut dem Nachrichtenportal Die Presse „war das jetzige Anleihe-Angebot begehrt“. Auch die Stimmung gegenüber Russland habe sich deutlich gebessert.

    Im Mai dieses Jahres habe sich Russland 1,75 Milliarden Dollar auf dem Markt holen können, obwohl die westlichen Investoren in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Sanktionen und des Drucks seitens der USA vom Land Abstand gehalten hätten.

    Nun habe sich die Stimmung Russland gegenüber aber deutlich gebessert. Laut dem russischen Finanzminister Anton Siluanow liegt die Nachfrage nach den zehnjährigen Anleihen bei mehr als 7,5 Milliarden Dollar. Rund 200 Investoren hätten mitgeboten. Dabei seien nur Ausländer zum Zuge gekommen, wobei 53 Prozent der Summe auf US-Investoren entfallen würden.

    „Dass die zweite Emission in diesem Jahr unter einem besseren Stern steht als die erste, hat auch mit der Erwartung zu tun, dass das Clearinghouse Euroclear die neuen Papiere sofort akzeptiert“, so Die Presse.

    „Der Risikoappetit auf russische Anleihen ist auf ein Niveau zurückgekehrt, das es lange Zeit nicht gegeben hat“, zitiert das Nachrichtenportal Blazej Dankowski den Leiter der Abteilung Anleihekapitalmärkte Russland und Kasachstan bei Citigroup in London.

    Außerdem wird Moskau laut Konstantin Wischkowski, Leiter der Staatsschuldenabteilung im russischen Finanzministerium, zum ersten Mal Eurobonds, denominiert in Yuan, emittieren.

    In den vergangenen Tagen hätten sich Meldungen gemehrt, dass Russland nach einer zweijährigen Rezession auf dem Weg der Stabilisierung sei. So habe die Ratingagentur S&P den Ausblick fürs Land von negativ auf stabil angehoben, geht aus dem Artikel hervor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Premier Medwedew veröffentlicht Artikel über „neue Dynamik der russischen Wirtschaft“
    Erstmals seit sechs Jahren: S&P korrigiert Russland-Prognose nach oben
    IWF sagt Russland Wirtschaftswachstum voraus
    Putin sieht positive Signale aus Russlands Wirtschaft
    Tags:
    Markt, Anleihen, Eurobonds, Wirtschaft, USA, Russland