Widgets Magazine
02:56 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Gazprom

    Nord Stream 2: Oberirdische Infrastruktur werden EU-Unternehmen bauen – Gazprom

    © Sputnik / Ilya Pitaliov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Nord Stream 2 (91)
    0 622
    Abonnieren

    Der Vorstandsvizechef des russischen Erdgaskonzerns Gazprom, Akexander Medwedew, hat zugesichert, dass die oberirdischen Anlagen für die Gasleitung Nord Stream 2 von europäischen Unternehmen entsprechend dem EU-Recht errichtet werden.

    „Die oberirdische Infrastruktur zur Beförderung des Erdgases der Pipeline Nord Stream 2 wird  von  europäischen Unternehmen im strikten Einklang mit den Vorschriften des Energie-, Wettbewerbs- und Umweltschutzrechts der EU geschaffen werden. In diesem Zusammenhang vereinbaren die deutschen Verkehrsunternehmen ihre Aktivitäten mit der regulierenden Behörde, der Bundesnetzagentur", sagte Medwedew in einem Interview mit der Unternehmenszeitung. 

    Medwedew bestätigte erneut, dass die fünf EU-Unternehmen, die von vorn herein an dem Projekt „Nord Stream 2" beteiligt waren, ihre Unterstützung und die Absicht bestätigt haben, das Vorhaben umzusetzen. Dazu gehören der Erdöl- und Gasproduzent BASF/Wintershall, der Energieversorgungskonzern Engie, der Energieerzeuger Uniper sowie die Öl- und Gasunternehmen ÖMV und Shell.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nord Stream 2 (91)

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Plant Brüssel „Sanktions-Angriff“ auf Russland und Deutschland?
    Polen droht mit Klage gegen "Pro-Nord-Stream-2"-EU-Staaten
    FT: Nord Stream 2 wird Russland und Deutschland annähern und die Ukraine bestrafen
    Lawrow rät europäischen Unternehmern: Nicht der „russenfeindlichen Minderheit“ folgen
    Einfluss auf Russland: EU sitzt am kürzeren Hebel
    Nord Stream 2: Betreiber bemüht sich um Bauerlaubnis durch Anrainerländer
    Wintershall-Chef: Europäischer Energiemarkt braucht mehr Balance
    Tags:
    Nord Stream 2, Gazprom, Europäische Union, Russland