04:58 16 Juni 2019
SNA Radio
    Getreideernte

    Russischer Getreide-Export „explodiert“

    © Sputnik / Valery Titievsky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    131332

    Sinkende Preise am Weltmarkt und eine Rekord-Ernte im eigenen Land treiben den russischen Getreide-Export immer weiter an. Nach dem Höchststand von 2014/2015 visiert Russland für 2016/2017 schon einen neuen Spitzenwert an: Laut Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow ist ein Export von bis zu 40 Millionen Tonnen zu erwarten.

    „Wir sprechen jetzt von 35 bis 40 Millionen Tonnen Getreide, die wir exportieren werden“, sagte Tkatschow am Dienstag vor dem Agrar-Auschuss des Föderationsrats (Oberhaus des russischen Parlaments).

    Im Agrarjahr 2014/2015 hatte Russland seine Getreideausfuhren auf 30,7 Millionen Tonnen beinahe verdoppelt. Vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 wurden schon 33,9 Millionen Tonnen Getreide ausgeführt, darunter allein rund 25 Millionen Tonnen Weizen. Damit wurde Russland weltweit größter Weizenexporteur – noch vor Kanada mit 22 und den USA mit 21 Millionen Tonnen.

    2016 verzeichnete Russland nach Angaben seines Landwirtschaftsministeriums die größte Getreide- und Hülsenfruchternte seit 38 Jahren: 117 Millionen Tonnen. Landwirtschaftsminister Tkatschow kündigte im November an, bis 2030 werde bei der Getreideernte die Marke von 150 Millionen Tonnen anvisiert.

    Die Weizenpreise am Weltmarkt sind seit Jahren im Sinkflug: Seit dem Höchststand von 2008 ist er bereits auf nur noch ein Drittel zurückgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland verbucht Rekord bei Getreideexporten
    Spitze beim Weizenexport: Russland könnte in diesem Jahr EU-Ausfuhr überholen
    Getreidemarkt: Russland löst USA als weltgrößter Weizenexporteur ab
    Tags:
    Getreide, Russland