17:27 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Austrian flag

    Wien: Russland-Sanktionen abschaffen und europäische Werte erhalten - Kern

    © Flickr/ mrWerner
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    282107

    Der österreichische Kanzler Christian Kern hat in einem Interview gegenüber dem „Kurier“ die Zweckmäßigkeit der Russland-Sanktionen in Frage gestellt und die historische Verbindung zwischen Russland und Österreich hervorgehoben.

    „Russland ist ein wichtiger Wirtschaftspartner, mit dem uns zudem viel verbindet und dem Österreich historisch auch zu Dank verpflichtet ist“, so Kern. „Wirtschaftlich wäre es wichtig, dass diese Sanktionen fallen. Sie zu überprüfen, ist auch richtig“.

    Gleichzeitig hat der Politiker betont, dass „die Wahrung der europäischen Werte“ wichtiger ist als „der kurzfristige, ökonomische Erfolg“.

    Zuvor hatte sich ein Großteil der Österreicher in einer Umfrage der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft (ORFG) für eine schrittweise Aufhebung der Anti-Russland-Sanktionen ausgesprochen sowie die bisherige Außenpolitik der EU gegenüber Russland als „eher schlecht“ bezeichnet.

    Zum Thema:

    Brüssel hörte keine Sanktions-Forderungen gegen Russland – Österreichs Kanzler
    Russland und Österreich rufen gegenseitiges Tourismusjahr aus
    Klare Worte aus Österreich: Es wird keinen EU-Beitritt der Türkei geben
    Tags:
    Partner, Wirtschaft, Sanktionen, Christian Kern, Österreich, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren