16:03 19 Januar 2017
Radio
    MICEX-Börse

    Kapitalzufluss in russische Aktien auf 5-Jahres-Höhepunkt

    © Sputnik/ Alexey Kudenko
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1910563

    Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und die Nominierung des ExxonMobil-Chefs Rex Tillerson zum künftigen Außenminister hat den Umgang der Investoren mit Russland sehr positiv beeinflusst, wie die Zeitung „The Financial Times“ am Freitag schreibt.

    So stieg der Kapitalzufluss in russische Aktienfonds vom 8. bis zum 14. Dezember auf eine Maximalhöhe von 451 Millionen US-Dollar seit dem ersten Jahresviertel 2011. Dies ergab ein Bericht der Organisation Emerging Portfolio Fund Research (EPFR).

    Der Zufluss in Anlage- und börsengehandelte Fonds (ETF), die in russische Aktien investieren, erreichte einen Höchststand seit Februar 2015.

    Die Investoren reagierten damit anscheinend auf die sich potentiell verbessernden Beziehungen zwischen Russland und den USA, sagte Dave Mazza, Forschungseiter bei der Vermögensverwaltung „State Street Global Advisors".

    Am Dienstag hatte das Institute of International Finance eine Prognose veröffentlicht, der zufolge das reale BIP Russlands 2017 um 1,4 Prozent wachsen sollte, während man im laufenden Jahr noch immer mit einem Rückgang von 0,5 Prozent rechnen müsse. Der Bericht verweist darauf, dass Russland aus der Wirtschaftsrezession, in die es 2014 geraten war, bereits herausgekommen ist.

    Zum Thema:

    Währungsreserven Russlands innerhalb einer Woche massiv gewachsen
    Dreistellige Ölpreise: Rückkehr zum Boomjahr 2008 doch möglich
    Schwedisches Kernkraftwerk bekommt russischen Atombrennstoff
    Wie Russland über die Sanktionen triumphierte – West-Medien zu Rosneft-Deal
    Tags:
    Aktien, Investitionen, The Financial Times, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    neue Kommentare anzeigen (0)