Widgets Magazine
11:15 19 September 2019
SNA Radio
    Rosneft

    Analytiker verheißen internationale Expansion von Rosneft

    © Sputnik / Alexej Nikolskij
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1353
    Abonnieren

    Der russische Ölkonzern Rosneft kann im nächsten Jahr seine internationale Expansion forcieren, meldet die Agentur Bloomberg unter Berufung auf eine Studie des Beratungsunternehmens Wood Mackenzie.

    Grund dafür ist demnach ein positives politisches Umfeld. Einerseits sei es die „russisch-positive Rhetorik“ des designierten US-Präsidenten Donald Trump, andererseits die Ernennung des Chefs des Energiekonzerns Exxon Mobil, Rex Tillerson, zum künftigen US-Außenminister. Dies alles könne sich darauf auswirken, wie der Westen Russland wahrnehmen wird.

    Das Beratungsunternehmen Wood Machenzie meint dabei, der russische Konzern Rosneft könne auch weiterhin seinen Erfolg entwickeln, den er bereits dank den jüngsten Deals erreicht hätte. Dazu gehören der Kauf eines Anteils an dem ägyptischen Shorouk-Gasprojekt sowie der Rosneft-Teilverkauf an Glencore und Katars Staatsfonds.

    Der Teilverkaufs-Deal zeige „eine tektonische Veränderung daran, wie Investoren das Unternehmen wahrnehmen“, so Valentina Kretzschmar, Analytikerin bei Wood Mackenzie.

    „Gleichzeitig hat das Unternehmen Rosneft einen Durchbruch in seiner internationalen Strategie erzielt“, gab sie an.

    Der russische Konzern hatte vorige Woche bei dem italienischen Unternehmen Eni eine 30-prozentige Beteiligung am ägyptischen Offshore-Feld Shorouk für etwa 1,13 Milliarden US-Dollar gekauft.

    Zuvor war der Teilverkauf des Ölkonzerns abgeschlossen worden: 19,5 Prozent der Aktien wurden privatisiert. Bei den Käufern handelt es sich um die Schweizer Unternehmensgruppe Glencore sowie den Katarischen Staatsfonds. Der Teilverkauf des Ölgiganten soll dem russischen Haushalt 10,5 Milliarden Euro einbringen. Präsident Wladimir Putin bezeichnete den Teilverkauf als größtes Geschäft auf dem globalen Energiemarkt in diesem Jahr.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Minister: Übernahme des Staatspakets an Rosneft soll zum 5. Dezember perfekt sein
    Tags:
    Deal, Investoren, Expansion, Rosneft, Rex Tillerson, Donald Trump, Russland