Widgets Magazine
02:32 18 August 2019
SNA Radio
    Roshen-Süßwaren

    Poroschenko schließt seine einzige Schoko-Fabrik in Russland

    © RIA Novosti . Maxim Blinov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    221659

    Der Süßwarenhersteller Roshen des ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko hat beschlossen, seine einzige Produktionsstätte in Russland dicht zu machen. Die Fabrik in Lipezk werde im April „aus politisch-wirtschaftlichen Gründen“ die Produktion einstellen, teilte der international tätige Konzern am Freitag mit.

    Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko (Archivbild)
    © Sputnik / Grigoriy Vasilenko
    Zur Begründung verweist das Unternehmen darauf, dass die Produktion in der Fabrik in Lipezk „seit 2013 auf ein Drittel geschrumpft“ sei. Nachdem der russische Verbraucherschutz ein Einfuhrverbot für im Ausland hergestellte Roshen-Erzeugnisse verhängt hatte, sei zudem das Sortiment in russischen Geschäften drastisch zurückgegangen.

    Nach massivem Personalabbau in den letzten Jahren beschäftigt die Roshen-Fabrik in Lipezk gegenwärtig rund 700 Mitarbeiter. Im Jahr 2014, als Poroschenko ukrainischer Präsident wurde, hatte sein Roshen-Konzern den Reingewinn beinahe verneunfacht.

    Im Wahlkampf hatte Poroschenko – gegenwärtig einer der reichsten Ukrainer – versprochen, Roshen zu verkaufen, tat das aber bisher nicht. Stattdessen übergab er seine Süßwarenfirma, die mit 450.000 Tonnen Jahresproduktion einer der weltweit größten Schokoladen-Hersteller ist, dem Rothschild Trust in Treuhandverwaltung.

    Die russische Justiz eröffnete 2015 gegen die Roshen-Fabrik Lipezk ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung. Im Rahmen der Untersuchungen wurde das Vermögen der Fabrik auf Gerichtsbeschluss zum Teil gesperrt.

    Im Oktober 2016 hat der russische Präsident Wladimir Putin Poroschenkos Investition in Russland jedoch gewürdigt. Er betonte, dass Poroschenkos Fabrik in Lipezk „dynamisch funktioniert, Löhne zahlt und Gewinne erwirtschaftet“, die „unbeschränkt ins Ausland überwiesen werden dürfen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oligarchenpräsident Poroschenko besitzt 104 Unternehmen und große Kunstsammlung
    Opposition: Staatschef Poroschenko zieht sein Kapital aus Ukraine ab
    Kiew: Massen-Demo gegen „Offshore-Lügner“ Poroschenko
    Tags:
    Petro Poroschenko, Ukraine