09:29 22 August 2017
SNA Radio
    russischer Rubel

    Wie Russland zum Geld-Magneten wird – Forbes

    © Sputnik/ Ilja Pitalew
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    92134856

    Das Interesse ausländischer Investoren an russischen Portfoliofonds steigt deutlich an – und das zurecht, wie der Experte Kenneth Rapoza für das „Forbes“-Magazin schreibt. Russland sei in diesem Monat ein wahrer „Geld-Magnet“.

    Laut dem US-amerikanischen Analyseunternehmen Emerging Portfolio Fund Research Global, das wöchentlich Berichte zur Bewegung internationalen Kapitals veröffentlicht, hat Russland in diesem Monat andere Schwellenland-Fonds beim Zufluss von ausländischen Portfoliofonds weit überholt. Moskau ließ demnach gar China, Indien, Brasilien und Mexiko hinter sich.

    Rapoza zufolge hat die wachsende Popularität russischer Wertpapiere bei Investoren damit zu tun, dass Russland erneut Anführer bei der Kohlenwasserstoff-Gewinnung sei. Ein stabiler Rubel und eine niedrige Inflation machten Moskau zu einem idealen Partner, ist der Experte überzeugt. 

    „Ein Fortschritt an der Wirtschaftsfront ist klar ersichtlich. Genau das macht Russland zu einem Geldmagneten in diesem Monat“, schließt Rapoza.

    Zum Thema:

    So lautet Erdogans Plan zur Rettung von Rubel und Lira
    Die Balance gewinnt an Kraft: Rubel stärkt seine Position
    Türkei will, dass der Rubel rollt
    Tags:
    Investitionsfonds, Investoren, Wertpapiere, Inflation, Rubel, Wirtschaft, Forbes, Mexiko, Brasilien, Indien, China, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren