01:59 01 April 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)
    4548
    Abonnieren

    Der russische Rubel wird im Falle einer Aufhebung der gegen Russland verhängten Sanktionen deutlich an Wert gewinnen, wie die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Expertenschätzungen berichtet. Doch dass dieses Szenario eintrete, sei inzwischen weniger wahrscheinlich geworden.

    Die Mehrheit der 27 von Bloomberg befragten Ökonomen ist der Ansicht, dass die russische Währung nach dem Sanktionsstopp fünf bis zehn Prozent an Wert gewinnen werde. Die knappe Hälfte der Befragten (41 Prozent) denkt, dass sich der Rubel um eins bis fünf Prozentpunkte zum Dollar stärken werde.

    Dabei ist die Wahrscheinlichkeit dessen, dass US-Präsident Donald Trump 2017 die gegen Russland geltenden Sanktionen lockern werde, inzwischen niedriger geworden, so Bloomberg. Während noch im Dezember die Möglichkeit eines derartigen Szenarios 43 Prozent betrug, wird diese nun laut der jüngsten Umfrage, die vom 20. bis zum 25. Januar durchgeführt wurde, auf nur noch 35 Prozent geschätzt.

    Den Analytikern eines der wichtigsten Geschäftsbanken Frankreichs, Societe Generale, zufolge kann die Sanktionsmilderung dazu führen, dass ein Dollar weniger als 50 Rubel kosten werde. Die russische Zentralbank werde in diesem Falle Währungsinterventionen starten, um mögliche Risiken für die Finanzstärke unter Kontrolle zu halten.

    Am 27. Januar hatte Trumps Beraterin Kellyanne Conway gegenüber dem TV-Sender Fox News erklärt, dass die Frage der Aufhebung von Anti-Russland-Sanktionen „in Diskussion steht“. Am selben Tag hatte Trump bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit der britischen Premierministerin Theresa May gesagt, es sei zu früh über die Lockerung der Sanktionen zu sprechen. Die gegen Russland verhängten Strafmaßnahmen waren laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow auch kein Thema beim Telefongespräch zwischen Putin und Trump vom 28. Januar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)

    Zum Thema:

    “Ein paar gute Deals”: Was Trump mit den Russland-Sanktionen plant
    Nach Putins Telefonat mit Trump: „Die Atmosphäre hat sich bereits geändert“
    Kreml kommentiert angeblichen Sanktionsabbau-Erlass Trumps
    Nukleare Abrüstung statt Sanktionen: Was Russen von Trumps Vorschlag halten - Umfrage
    Tags:
    Kontrolle, Intervention, Dollar, Stärke, Lockerung, Aufhebung, Sanktionen, Bloomberg, Russland