Widgets Magazine
03:00 21 Juli 2019
SNA Radio
    Geldscheine: Rubel, Dollar, Euro

    FT: Investitionen in Rekordhöhe fließen nach Russland

    © Fotolia / kkolosov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    133237

    Die Investitionen in russische Obligationen haben einen Rekordwert im Zusammenhang mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen Moskau und Washington und den steigenden Ölpreisen erreicht, berichtet das Wirtschaftsportal Financial Times.

    Wie aus dem Artikel hervorgeht, hat der Kapitalzufluss in die Fonds der russischen Obligationen in der vergangenen Woche 140 Millionen US-Dollar betragen. Insgesamt hat Russland seit der Wahl von Donald Trump als US-Präsident rund 700 Millionen US-Dollar in seine Aktiva angelockt.

    Dank dem Kapitalzufluss seien auch die Aktienindexe des Landes gestiegen. Demnach sei der MSCI Russia (Morgan Stanley Capital International Russia – Anm. d. Red.) seit Trumps Wahl als Staatschef um 19 Prozent gestiegen.

    Experten der Bank of America seien der Meinung, es bestehe eine große Möglichkeit, dass die „Konfrontation“ zwischen Russland und dem Westen Anfang 2018 zu Ende gehen wird. Solche Prognosen seien vor allem mit der wachsenden Unzufriedenheit in Europa in Bezug auf die antirussischen Sanktionen verbunden. Ein anderer Grund sei die Bereitschaft der Trump-Administration, Kompromisse mit Moskau zu suchen, so Financial Times.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Die Zukunft liegt in Russland und Asien – US-Investor sieht optimistisch gen Osten
    Ausländische Investoren überschütten russischen Markt mit Geld
    To Russia with Cash: Warum sich Investitionen gerade jetzt lohnen
    Westliche Investitionen kehren nach Russland zurück
    Tags:
    Aktien, Investitionen, Donald Trump, Russland