20:32 18 Juli 2018
SNA Radio
    Euro

    Politische Unsicherheit in Frankreich schwächt gesamten Euro

    © Flickr/ Images Money
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1352

    Die instabile politische Situation in Frankreich im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen beeinflusst nun auch den Eurokurs gegenüber dem US-Dollar. Nach Stand zum Donnerstagmorgen ist der Kurs von 1,0699 auf 1,0682 US-Dollar für einen Euro gesunken.

    Zugleich ist der Dollar-Index (Dollarkurs gegenüber dem Währungskorb der sechs wichtigsten US-Handelspartner) um 0,21 Prozent auf 100,38 Prozentpunkte gestiegen.

    Wie mehrere Umfragen ergaben, gehört Marine Le Pen neben Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron und Ex-Premierminister François Fillon zu den Favoriten im Ringen um das höchste Amt Frankreichs.

    So könnte Le Pen im ersten Wahlgang laut der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ifop 25 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen. Macron könnte 20,5 Prozent erringen, Fillon nur 18,5 Prozent. Bei einer Stichwahl würde Le Pen mit 37 Prozent gegen Macron mit 63 Prozent verlieren.

    Marine Le Pen ist Präsidentschaftskandidatin der konservativen Partei „Front National“. Sie tritt unter anderem gegen den Migrantenzustrom, für einen EU-Austritt Frankreichs, eine Revision der Verfassung und einiger Gesetze ein.

    Die Franzosen wählen ihren künftigen Staatschef in voraussichtlich in zwei Wahlgängen am 23. April und 7. Mai 2017.

    Zum Thema:

    Frankreich: Fillon wirft linken Kräften Versuch von Staatsstreich vor
    Vorwahlen in Frankreich: Sozialisten wanken nach links – in „politischen Selbstmord“?
    Frankreich: Skandal um Fillons Frau droht Präsidentschaftsrennen des Politikers
    Wahlen in Frankreich: Mehrheit hat sich schon entschieden – Umfrage
    Tags:
    Kurs, US-Dollar, Euro, Präsidentschaftswahlen, IFOP, Front National, François Fillon, Emmanuel Macron, Marine Le Pen, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren