00:48 05 April 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    32119
    Abonnieren

    Russische Unternehmen haben im Vorjahr 1,67 Milliarden US-Dollar bzw. 38 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen in die ukrainische Wirtschaft angelegt, wie die Agentur UNIAN unter Berufung auf das ukrainische Statistikamt meldet.

    Flohmarkt in Kiew
    © Sputnik / Stringer
    Kiew hat demnach im vorigen Jahr insgesamt 4,4 Milliarden US-Dollar ausländische Direktinvestitionen erhalten – 642 Millionen mehr als im Jahr 2015 (3,7 Milliarden US-Dollar). Zu den Hauptinvestoren der Ukraine gehören ferner Zypern mit 427 Millionen US-Dollar, Großbritannien mit 403,9 Millionen, die Niederlande mit 255 Millionen und Österreich mit 249,9 Millionen US-Dollar.

    Die meisten Investitionsmittel mit 2,8 Milliarden US-Dollar wurden an jene Einrichtungen und Organisationen überwiesen, die Finanz- und Versicherungstätigkeiten betreiben. Weitere 524,9 Millionen US-Dollar wurden in den Groß- und Einzelhandel und 475 Millionen in die Industrie investiert.

    Wie Wassili Furman, Ratsmitglied der ukrainischen Nationalbank, am Dienstag sagte, rechnet Kiew mit einer weiteren Tranche des IWF-Hilfspakets. Die IWF-Mittel seien ein positives Signal für das internationale Unternehmertum, betonte Furman.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    IWF treibt die Ukraine in die Pleite
    Trotz Widerstands aus Russland: IWF gibt Milliardenkredit für Ukraine frei
    Kiew bittet Westen um Finanzhilfen und Investitionen
    Ukraine stoppt Handelskooperation mit Hunderten russischen Unternehmen
    Tags:
    Investitionen, Statistikamt, UNIAN, IWF, Russland, Ukraine