05:52 18 November 2019
SNA Radio
    BaikalBaikal

    Chinas Trockenregion hat’s auf russisches Baikal-Wasser abgesehen

    © Sputnik / Vladimir Smirnov © Sputnik / Freidberg
    1 / 2
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    7129243
    Abonnieren

    Die Behörden der chinesischen Provinz Gansu wollen eine Wasserleitung aus dem russischen Baikalsee bauen, wie die Online-Version der britischen Zeitung „The Guardian“ am Dienstag schreibt.

    Solch ein Projekt würde das Wasserversorgungsproblem dieser trockenen Region im Nordwesen Chinas lösen, wo jährlich nur 380 Millimeter Niederschläge fallen. Die nötigen rund 1.000 Kilometer langen Rohre könnten Behörden zufolge vom südwestlichen Ende des Baikals über die Mongolei und den gebirgigen Hexi-Korridor bis nach Lanzhou, der Hauptstadt der Provinz, verlegt werden. 

    Die Initiatoren des Projekts wollen Russland diese Idee nach Vollendung der technisch-wirtschaftlichen Begründung offiziell vorstellen. 

    Die Zeitung vergleicht das Vorhaben mit dem hypothetischen Versuch, Wasser aus dem Comer See in Norditalien in die britische Hauptstadt zu pumpen. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesisches Unternehmen investiert Milliarden auf Krim und in Baikal-Region
    Baikal: Stinkender Riesenfleck auf dem saubersten See der Welt entdeckt
    Mächtiger „Eissturm“ fegte übern Baikalsee: Menschen trotzen Extrem-Natur – VIDEO
    Der Baikalsee – das „Heilige Meer“ in Sibirien
    Trotz Besorgnissen: Der Baikalsee wird nie austrocknen - Wissenschaftler
    Tags:
    Lieferung, Trockenregion, Rohrleitung, Wasser, Baikalsee, Russland, China