13:07 24 September 2018
SNA Radio
    Lukoil

    Lukoil: Russischer Ölriese will Drittel seiner Tankstellen ins Ausland verkaufen

    © AFP 2018 / NIKOLAY DOYCHINOV
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5744

    Russlands größter privater Ölkonzern Lukoil erwägt die Möglichkeit, rund einen Drittel seiner mehr als 2.500 Tankstellen in Russland zu verkaufen, berichten russische Medien unter Berufung auf einen Vertreter der Firma.

    „Der Nettoprofit des Tankstellengeschäfts in Russland tendiert im ersten Quartal in Russland gegen Null. Oft ist das erste Quartal nicht sehr gut, aber dieses Jahr ist es äußerst unerfolgreich. Zurzeit liegt der Profit bei acht Rubel pro Tonne im Vergleich zu 2.000 Rubel pro Tonne im Vorjahr“, so der Vertreter.

    Ihm zufolge sollte man nicht erwarten, dass die Lage sich im Verlauf des Jahres 2017 verbessern werde.

    Lukoil betrachte dabei den Verkauf seiner Tankstellen an ausländische Investoren und Fonds. Dabei soll es um Käufer aus China und dem Nahen Osten gehen.

    Sollte die Entscheidung zum Verkauf in der Tat getroffen werden, wären in erster Linie Objekte in den Gebieten Brjansk, Orjol und in Zentralrussland betroffen, so der Unternehmensvertreter.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lukoil verlässt Saudi-Arabien und ordnet seine europäischen Aktiva neu
    Lukoil erhält Nutzungsrecht für Ostsee-Ölfeld
    Iran: Russischer Ölkonzern Lukoil unternimmt Comeback
    Baltikum: Lukoil will Tankstellen-Netz wegen antirussischer Stimmungen abstoßen
    Tags:
    LUKoil, Russland