19:50 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Brexit

    Großbritannien erwartet „kühnes und ehrgeiziges“ Abkommen mit EU – Theresa May

    © Foto : Pixabay
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    3913
    Abonnieren

    Die britische Regierungschefin Theresa May erwartet von der EU ein „kühnes und ehrgeiziges“ Freihandelsabkommen, teilte am Mittwoch die Zeitung „Financial Times“ mit.

    Dem Bericht zufolge hat Großbritannien vor, ein „kühnes und ehrgeiziges“ Freihandelsabkommen zwischen dem Land und der Europäischen Union abzuschließen.

    „Dies soll eine größere und ehrgeizigere Aufgabe als jede ähnliche Vereinbarung sein. Es soll alle Sektoren umfassen, die für unsere Wirtschaft entscheidende Bedeutung haben“, so May.

    Zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren des Landes gehören nämlich Finanzdienstleistungen. Das Abkommen werde britischen Unternehmen maximale Freiheit für den Handel innerhalb der europäischen Märkte geben müssen, so May weiter.

    Der Prozess der Abstimmung solch eines Abkommens werde laut der britischen Regierungschefin zwar detaillierte Verhandlungen benötigen, aber das Vereinigte Königreich sei immer noch ein bestehendes EU-Mitglied. Die beiden Seiten haben damit Richtlinien und Standards, die schon existieren, sagte May.

    Zuvor wurde berichtet, dass die britische Regierung bei der Europäischen Union den Antrag auf Austritt aus der Staatengemeinschaft eingereicht hat. Ratspräsident Donald Tusk hatte laut Medien das entsprechende Schreiben erhalten.

    Im Juni vergangenen Jahres hatten knapp 52 Prozent der Briten in einem Referendum für den „Brexit“ gestimmt. Am Vortag unterzeichnete Premierministerin Theresa May das offizielle Austrittsschreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Theresa May ruft Artikel 50 aus - EU-Ausstieg nun offiziell eingeleitet
    Theresa May: Brexit-Abstimmung im Parlament inakzeptabel
    Theresa May will maximale Freiheit für britische Unternehmen nach Brexit
    Theresa May formt europäische Gesetze in britische um
    Tags:
    Freihandelsabkommen, Wirtschaft, Brexit, EU, Donald Tusk, Theresa May, Großbritannien