SNA Radio
    Alexander Nowak

    Russland setzt auf Arktis-Öl – und erhöht die Fördermengen

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3274

    Russland will die Ölförderung in der Arktis in den nächsten 20 Jahren von 17 auf 26 Prozent anheben, wie Russlands Energieminister Alexander Nowak am Donnerstag mitteilte. Derzeit gewinnt Russland in der Arktis knapp 100 Millionen Tonnen Erdöl pro Jahr.

    „Russlands Ölgewinnung in der Arktis macht derzeit 17 Prozent der ganzen Ölförderung des Lanes aus. In 20 Jahren wird dieser Anteil auf 26 Prozent steigen“, sagte Nowak in einem Interview mit dem Wirtschaftskanal CNBC. 

    Nowak hatte zuvor mitgeteilt, dass die potenziellen Investitionen in die arktische Energiebranche in den nächsten 20 Jahren zwischen 400 und 600 Milliarden US-Dollar betragen sollten.  Ihm zufolge haben die chinesischen Investoren ein großes Interesse an die russischen Arktis-Projekte gezeigt. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Arktis-Besuch: Putin erteilt Armee einen Auftrag und lädt Ausländer ein
    Was die Arktis strategisch für Russland bedeutet
    „Unsichtbare“ Kanonen in der Arktis: Russland setzt auf Mehrzweck-Eisbrecher
    Tags:
    Aufstockung, Ölförderung, Investitionen, Alexander Nowak, Arktis, Russland