11:06 14 Dezember 2017
SNA Radio
    IWF-Logo

    IWF gibt Kiew weitere Milliarden-Tranche frei

    © REUTERS/ Yuri Gripas
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    11661

    Das Direktorium des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat beschlossen, Kiew eine weitere Kredittranche in Höhe von einer Milliarde US-Dollar (rund 937 Millionen Euro) auszuzahlen. Dies teile der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am Dienstag via Facebook mit.

    Demnach stellt der IWF Kiew 734,05 Millionen SDR (künstliche Währung, umgerechnet etwa eine Milliarde US-Dollar) bereit. Der Pressedienst des Fonds bestätigte dies.

    Der Beschluss über die weitere Tranche wurde vor dem Hintergrund des in der Ukraine ausgebrochenen Skandals wegen der Veruntreuung der für die Refinanzierung kommerzieller Banken bestimmten Mittel durch die Führung der ukrainischen Nationalbank gefasst. Das ukrainische Anti-Korruptions-Komitee schätzt den möglichen Schaden auf mehrere Milliarden Griwna.

    Zuletzt hatte der IWF im September 2016 einen Kredit über eine Milliarde Dollar (etwa 890 Millionen Euro) für Kiew freigegeben. In zwei vorigen Tranchen hatte die Ukraine bereits rund 5,4 Milliarden Dollar (etwa fünf Milliarden Euro) vom IWF aus einem 2015 eröffneten Programm bekommen, das insgesamt 17,5 Milliarden (zirka 16,4 Milliarden Euro) umfasst.

    Zum Thema:

    Moskau wird gegen neue IWF-Kredit-Tranche an Kiew votieren
    Nach IWF-Tranche: Kiew bekommt eine Milliarde Kreditsicherheit von Washington
    „Wenn Geld kommt, ‚essen‘ wir’s wieder auf“: Odessa-Gouverneur zu IWF-Kredit an Kiew
    Kiew mauschelte mit IWF? - Timoschenko fordert Enthüllung von Geheimabkommen
    Tags:
    Tranche, Facebook, Petro Poroschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren