SNA Radio
    Feierlichkeiten in Lwiw zum 25-jährigen Bestehen der Ukraine, 24. August 2016

    Ukraine: Keinen Zentimeter Boden für Ausländer – Premier zu Privatisierung

    © Sputnik / Pavel Palamarchuk
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5358
    Abonnieren

    Der ukrainische Premier Wladimir Groisman will keine landwirtschaftlichen Flächen an Ausländer oder große Unternehmen verkaufen, nachdem das Moratorium für den Verkauf solcher Flächen in der Ukraine aufgehoben wird. Dies teilte er am Dienstag bei einer Presse-Konferenz mit.

    „Kein einziger Zentimeter ukrainischen Bodens geht an Ausländer!“, so Groisman. Das Land unterstütze nicht die Öffnung des Privatisierungsmarktes landwirtschaftlicher Flächen für große Unternehmen. „Der Markt sollte für ukrainische Bürger geöffnet werden.“

    Demnach habe die Regierung in naher Zukunft vor, Vorschläge zu einer Bodenreform zu entwickeln, und erwarte, dass das Parlament diese noch vor der Sommerpause – also bis Mitte Juli – verabschieden werde, so Groisman weiter.

    Zuvor war berichtet worden, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) beschlossen hatte, Kiew eine weitere Kredittranche in Höhe von einer Milliarde US-Dollar (rund 937 Millionen Euro) auszuzahlen. Laut Medien hatte der IWF die Ukraine dabei aufgefordert, „die wohlwollenden Anstrengungen bezüglich der verbleibenden souveränen Staatsschulden fortzusetzen“.

    Demnach forderte der Fonds die Ukraine weiterhin auf, die Rentenreform einschließlich der Anhebung des Rentenalters nicht zu verschieben sowie Strukturreformen für die Verbesserung des Geschäfts- und Investitionsklimas und die Privatisierung der landwirtschaftlichen Flächen durchzuführen, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine: Citi und Deutsche Bank gewähren Naftogaz Kredit über $500 Mio
    Milliarden Euro für Gastransit über Ukraine verschwunden – Wintershall
    Ukraine ist Spitzenreiter bei Korruption im Business – Studie
    Ukraine verspricht IWF Änderung der Politik gegenüber russischen Banken
    Tags:
    Investitionen, Privatisierung, IWF, Wladimir Groisman, Ukraine