15:54 29 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    11732
    Abonnieren

    Der Agrarsektor Deutschlands ist durch das russische Lebensmittelembargo in Mitleidenschaft gezogen worden. Das erklärte Peter Ramsauer, Vorsitzender des Wirtschafts- und Energieausschusses im Bundestag, am Dienstag in Moskau.

    „Ungeachtet der Sanktionen tun deutsche Unternehmer viel, hätten aber noch mehr tun können… Der Agrarsektor leidet an den Folgen des russischen Lebensmittelembargos. So sind die Milchpreise in Deutschland wegen der Sanktionen gesunken“, sagte der Politiker.

    „Wenn Sie deutsche Farmer fragen, werden sie sagen: ‚Hebt diese schrecklichen Sanktionen auf, dann wird auch Russland seine Gegensanktionen fallen lassen.‘“ Er sei in einem großen Geschäft unweit des Kreml gewesen und habe alle möglichen Käsesorten gesehen, darunter auch aus der Schweiz. „Aber deutschen Käse gab es nicht“, kritisierte Ramsauer.

    In diesem Zusammenhang sprach er sich für eine schrittweise Aufhebung der gegen Russland verhängten Einschränkungen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Käse aus 3D-Drucker? Irische Forscher genießen neue Sorte
    Italienischer Käse kehrt auf Sanktions-Umwegen zurück nach Russland
    Importverbot: Russland verbrannte Käse aus Deutschland
    Europäisches Fleisch und Käse bald wieder in Russland?
    Tags:
    Lebensmittelembargo, Sanktionen, Peter Ramsauer, Deutschland, Russland