10:54 28 Juli 2017
SNA Radio
    Nord-Stream-2-Rohre

    MV-Minister in Moskau: Nord Stream 2 strebt nach Europas Versorgungs-Spitze

    © Sputnik/ Sergej Guneew
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31319464

    Die Pipeline Nord Stream 2 kann die Gasversorgung für Mecklenburg-Vorpommerns sicherstellen, wie der Energieminister des Landes, Christian Pegel (SPD), im Sputnik-Interview sagte.

    Pegel hat das Thema der Nord-Stream-2-Pipeline im Rahmen seiner dreitägigen Moskaureise zur Moskauer Logistikmesse TransRussia, wo der  Landesverband der Hafenwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern vertreten ist, auch mit Russlands Vizeminister für Energiewirtschaft, Anatoli Janowski, erörtert.

    „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir das Bundesland sind, wo der Nord Stream 1 ankommt und auch der Nord Stream 2 ankommen wird. Von uns aus läuft das Gas über große Leitungen weiter nach Westeuropa. Auf  beiden Strecken wird es für den Bedarf Europas für die nächsten 30 Jahre gebraucht werden“, so Pegel.

    Mecklenburg-Vorpommern unterhalte als ostdeutsches Bundesland bereits, historisch begründet, intensive Beziehungen zu Russland. Die Sanktionen gegen Moskau bereiten nach Pegels Ansicht den deutschen Unternehmen große Probleme. Darum hoffe man auf eine Aufhebung in näherer Zukunft.

    „Große russische Investitionen sind in unseren Unternehmen präsent, darum spüren wir die Sanktionen sehr deutlich. Der Ministerpräsident unseres Landes (Erwin Sellering, SPD – Anm. d. Red.) hat immer wieder darauf hingewiesen, dass man miteinander reden muss, um Konflikte zu lösen. Auch unser Bundeswirtschaftsminister (damals noch Sigmar Gabriel, SPD – Anm. d. Red.) hat letztes Jahr auf unserem Russland-Tag in Rostock seinerseits die Meinung geäußert, dass er ein sukzessives Zurückfahren der Sanktionen für geboten ansieht. Wir warten und hoffen gemeinsam, dass es in den nächsten Monaten dazu kommt“, erklärte Pegel.

    Auch die Ostseehäfen profitierten stets vom Austausch mit Russland, betont der Minister. „Trotz der schwierigen Phase im deutsch-russischen Verhältnis versucht man, die Unternehmen auf den russischen Markt herauszuführen“, sagt Pegel, der seine Hauptaufgabe darin sieht, für Kontakte mit Russland offen zu sein.

    Zum Thema:

    Neue Ostsee-Pipeline: Europäer wittern Politik, Russen verweisen auf Wirtschaft
    Polen kann Nord-Stream-2 nicht stoppen – Wintershall
    Nordstream 2 spaltet Europa: Ukraine will Türkei und Bulgarien Reverse-Gas liefern
    Insel Rügen erhält die ersten Nord-Stream-2-Rohre
    Tags:
    Moskau-Besuch, Aussichten, Nord Stream 2, SPD, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren