Widgets Magazine
20:42 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Russland entsagt montenegrinischem Wein

    Russland entsagt montenegrinischem Wein

    © REUTERS / Vincent West
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    81005
    Abonnieren

    Russland hat die Einfuhr der Produkte des größten Weinherstellers Montenegros, „13. Jul Plantaze“, verboten, wie die russische Aufsichtsbehörde für Konsumenten- und Gesundheitsschutz Rospotrebnadsor mitteilt.

    Demnach wurden in dem Wein Pestizide, Weichmacher und Fremdeinschlüsse gefunden. Seit Anfang des Jahres wurden 24 Partien Waren schlechter Qualität aufgedeckt und aus dem Verkehr gezogen. Der Fall wurde dem Gericht überstellt, heißt es auf der Webseite der Behörde.

    Inder baut Labyrinth vor Eingang in seine Bar: um keine Strafe zu zahlen – Medien

    Trotzdem stellte der montenegrinische Unternehmer keine Informationen darüber bereit, ob alle Verletzungen eliminiert worden seien. Deshalb stoppte Rospotrebnadsor ab Mittwoch die Einfuhr der Produktion und informierte den föderalen Zolldienst Russlands und die Behörden der Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion über diese Regelung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Diesen Wein trank Jesus zum Letzten Abendmahl – US-Studie
    Inder baut Labyrinth vor Eingang in seine Bar: um keine Strafe zu zahlen – Medien
    Moskau warnt Montenegro vor „Schüren antirussischer Hysterie“
    Milzbrand in Sibirien: Grund für massenhafte Ansteckungen bei Kindern nun bekannt
    Tags:
    Wein, Einfuhrverbot, Verbot, Rospotrebnadsor, Montenegro, Russland