11:18 27 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1543
    Abonnieren

    Russland ist mit der Zusammenarbeit mit Österreich im Gasbereich zufrieden und rechnet mit einer erfolgreichen Fortführung, wie der russische Präsident Wladimir Putin beim Treffen mit dem OMV-Vorstandsvorsitzenden Rainer Seele sagte.

    „Wir sind mit unserer Kooperation nicht nur zufrieden, sondern auch bereit, diese weiterzuentwickeln – zum Wohl unserer Länder und Europa, und in der Hoffnung, dass wir sie auch weiterhin stärken werden“, sagte Putin.

    Der Präsident betonte ferner, dass die OMV „unser alter sehr verlässlicher Partner ist, mit dem die ersten Verträge schon vor 50 Jahren geschlossen wurden“. Der aktuelle Vertrag laufe bis 2028.

    „Österreich ist jedoch nicht nur unser bedeutender Gasabnehmer, sondern auch eines der wichtigsten Transitländer – 30 Milliarden Kubikmeter Gas werden vor allem dank Ihrem Unternehmen über Österreich transportiert“, so Putin an Seele.

    Dem Staatschef zufolge entwickelte sich Österreich zu dem größten Gashub der Welt, der Begriff Baumgarten, der größte Gasspeicher, sei inzwischen überall bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    OMV-Chef: Russisches Gas für europäische Energiesicherheit immer bedeutender
    OMV-Chef Seele zu Nord Stream-2: Russland reicht uns symbolisch die Hand
    Nord Stream 2 einzige Hoffnung für Europa – OMV-Chef
    Noch in diesem Jahr: Gazprom plant Aktientausch mit Shell und OMV
    Tags:
    Gastransit, Vertrag, Entwicklung, Zusammenarbeit, OMV, Rainer Seele, Wladimir Putin, Österreich, Russland