20:21 23 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2153
    Abonnieren

    Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat die Vorbereitungen für ihre Insolvenz gestartet, nachdem diese vom Verwaltungsrat gebilligt wurde, berichtet Bloomberg.

    Zu diesem Beschluss sei Alitalia gekommen, weil die Belegschaft zuvor einen Anti-Krisen-Plan abgelehnt hätte. Der Sanierungsplan hätte eine Re-Kapitalisierung von zwei Milliarden Euro durch eine Reduzierung der Gehälter und die Streichung von 1.500 Arbeitsstellen vorgesehen.

    Laut Bloomberg zeigt die Maßnahme, dass der Verwaltungsrat von Alitalia den ernsthaften wirtschaftlichen und finanziellen Zustand eingestanden hat, in dem sich das Unternehmen zurzeit befindet.

    Eine Übergangsverwaltung, die man einführen werde, soll eine neue Entwicklungsstrategie vorstellen. Diese sehe den Verkauf von Aktiva sowie die Reduzierung der Arbeit und Stellenkürzungen vor. Sollte es Alitalia in zwei Jahren nicht gelingen, aus der Krise rauszukommen, werde die Frage der Liquidierung des Unternehmens betrachtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Flug Hannover-Mallorca: Stewardess übernimmt Job des Copiloten
    Explosion auf Australien-Flug: Kopfhörer fangen Feuer
    Berlin: Personal-Streik fordert über 100 „Flug-Opfer“
    In die Wüste geschickt: Ukrainischer Flug-Riese in den Sand gesetzt - VIDEO
    Tags:
    Insolvenzgefahr, Alitalia, Italien