22:42 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Nord Stream 2

    Europäischer Widerstand gegen Nord Stream 2 „wird überwunden“ –Russischer Botschafter

    © REUTERS / Nord Stream 2
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2017 (43)
    4714
    Abonnieren

    Moskau geht davon aus, dass der Widerstand einiger europäischer Staaten gegen den Bau des Nord Stream 2 überwunden wird, wie der russische EU-Botschafter Wladimir Tschischow, am Donnerstag sagte.

    „Natürlich“, so Tschischow, werde der Widerstand der betreffenden europäischen Partner gegen die neue Pipeline von Russland durch die Ostsee nach Mitteleuropa überwunden. „In erster Linie, weil es ein kommerzielles Projekt ist“, sagte der Politiker beim am Donnerstag startenden Internationalen Wirtschaftsforum SPIEF in St. Petersburg.

    Vom 1. bis 3. Juni 2017 trifft sich im russischen Sankt Petersburg die internationale Wirtschaftselite zum 21. Internationalen Wirtschaftsforum. Hauptthemen sind Bilanz, Herausforderungen und Prognosen zur globalen Wirtschaftsentwicklung.

    Das Projekt Nord Stream-2 sieht den Bau von zwei Strängen zwischen Russland und Deutschland auf dem Grund der Ostsee mit einer Durchsatzkapazität von insgesamt 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr vor. Die Leitung soll parallel zur Ostseepipeline Nord Stream verlaufen.

    „Nahezu 100 Prozent sicher“: EU sagt Ja zu russischen Gas-Pipelines

    Zuvor hatten die Projektpartner Engie, Gazprom, OMV, Shell, Uniper und Wintershall mitgeteilt, dass der Polen vorgelegte Antrag auf die Gründung eines Joint Ventures zum Bau der Pipeline wegen der sturen Position Warschaus zurückgezogen wurde. Geplant war, dass die beteiligten ausländischen Konzerne jeweils zehn Prozent der Anteile halten sollen. Derzeit werden 100 Prozent der Anteile an dem Projekt von Gazprom kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2017 (43)

    Zum Thema:

    US-Bomber bei Gas-Pipeline Nord Stream 2 in Ostsee entdeckt – VIDEO
    Niederlande stoppen Gasexport nach Deutschland: Weitere Chance für Nord Stream?
    Europäische Energiekonzerne fördern Nord Stream 2 mit fünf Milliarden Euro - Gazprom
    MV-Minister in Moskau: Nord Stream 2 strebt nach Europas Versorgungs-Spitze
    Tags:
    Nord Stream 2, Wladimir Tschischow, Russland