19:40 01 Juni 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5462
    Abonnieren

    Der Warenumsatz zwischen Moskau und Washington kann angesichts der aktuellen Wachstumsdynamik zum Jahresende erheblich steigen. Diese Ansicht äußerte im Gespräch mit RIA Novosti der russische Handelsbeauftragte in den USA, Alexander Stadnik.

    Ihm zufolge hat man zurzeit alle Beweise dafür, dass die Geschäftsaktivitäten zwischen den beiden Ländern wachsen.

    „Die Ergebnisse des ersten Jahresviertels zeugen davon, dass unser Warenumsatz gute Wachstumsraten gewinnt. Diese sind bereits über 30 Prozent im Vergleich zur vorigen Periode“, so Stadnik.

    Unter Berücksichtigung der Stabilisierung der Preise, einschließlich der Waren, deren Wert von den Öl- und Gaspreisen abhängig sei, würden die Ergebnisse noch deutlicher als am Vorjahresende sein.

    Noch mehr Gründe für solche Hoffnungen gebe die Teilnahme der amerikanischen Unternehmen am Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg. Stadnik zufolge kamen mehr als 30 Prozent aller Teilnehmer aus den USA. Von insgesamt 516 Firmen seien 144 aus den Vereinigten Staaten gewesen, hieß es. Das zeuge davon, dass das amerikanische Geschäft an Russland interessiert sei.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland: Weniger Handel mit EU und mehr Investitionen aus dem Ausland
    Iran wittert Chance auf Ersatz der Türkei im Handel von Agrarprodukten mit Russland
    Russland und Thailand erwägen Verzicht auf US-Dollar im Handel
    Tags:
    Warenumsatz, Handel, Wirtschaft, Russland, USA