18:31 22 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3531
    Abonnieren

    Der russische Energiegigant Gazprom befasst sich derzeit mit einem Projekt zur Aufnahme von Gaslieferungen nach Indien, in das neben Russland auch China und der Iran einbezogen werden sollen, wie der Vize-Vorstandschef von Gazprom, Alexander Medwedew, am Donnerstag mitteilte.

    „Derzeit erörtern wir ein umfangreicheres Projekt, und zwar das Organisieren von Gaslieferungen nach Indien, einschließlich einer möglichen Nutzung von Wechseloperationen unter Beteiligung Russlands, Chinas und des Irans“, so Medwedew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gazprom findet sich ein Plätzchen im Iran
    Nord Stream: Gaslieferungen nach Europa deutlich gestiegen - Gazprom
    Gazprom-Chef: Für Gasversorgung der EU auch Nord Stream 2 nicht ausreichend
    Polen will Gazprom aus EU vertreiben
    Tags:
    Nachfrage, Gas, Pipelines, Gaslieferungen, Gazprom, Alexander Medwedew, Indien, Iran, China, Russland