04:26 22 November 2019
SNA Radio
    Der Bau der Gaspipeline Turkish Stream

    Belgrad will Verlegung von Turkish Stream durch Serbien

    © Sputnik / Sergej Gunejew
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Turkish Stream (90)
    0 585
    Abonnieren

    Serbien erwartet, dass einer der Stränge der Gaspipeline Turkish Stream durch Serbien und westbalkanische Länder verlegt wird. Darüber sprach der serbische Präsident Aleksandar Vucic beim 22. Internationalen Öl-Gipfel (World Petroleum Congress 2017).

    „Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Turkish Stream jetzt gebaut wird, erwartet Serbien, dass ein Strang durch Serbien und westbalkanische Länder verlegt werden wird. Eine solche Option ist zweifellos im Interesse Serbiens und anderer Länder der Region. Serbien will seinen Beitrag dazu leisten, dass das Problem der Gewährleistung der Energiesicherheit gelöst wird, und wir erwarten eine Antwort von unseren europäischen Partnern“, sagte Vucic.

    Der serbische Präsident merkte an, die Lage seines Landes sei „geostrategisch“ und könne für den Transit von Energieressourcen genutzt werden.

    Das Projekt Turkish Stream sieht zwei Strände der Pipeline auf dem Grund des Schwarzen Meeres vor. Jeder der beiden Stränge wird laut den Plänen eine Durchlasskapazität von 15,75 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr haben. Über einen Strang soll Gas in die Türkei geliefert werden, über den zweiten Strang – durch die Türkei in die europäischen Länder. Der Bau des ersten Stranges hat im Mai 2017 begonnen, er soll im März 2018 fertiggestellt werden. Der zweite Strang soll 2019 verlegt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Turkish Stream (90)

    Zum Thema:

    South Stream sucht neue Wege – Gazprom baut Pipeline in kleinerem Format
    Budapest und Gazprom: Turkish Stream wird verlängert!
    Kampf um Nord Stream 2: Deutschland gegen die EU mit USA als lachendem Dritten?
    Europa schlägt vor: Nicht nur Gazprom an Nord Stream 2 lassen
    Instagram-Tod: Letzter Live-Stream kostete sie das Leben – VIDEO
    Tags:
    Turkish Stream, Aleksandar Vučić, Türkei, Russland, Serbien