13:42 28 März 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3521
    Abonnieren

    Der Deutsche Autohersteller Bayerische Motoren Werke AG (BMW) plant den Rückruf von 350.000 in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen, deren Abgassysteme nachgebessert werden müssen.

    Laut der „Bild“-Zeitung sind Fahrzeuge mit Euro-5-Dieselantrieben betroffen.

    Am Dienstag hatte der Autoriese Daimler AG den Rückruf von mehr als drei Millionen Dieselautos aus ganz Europa mit dem gleichen Nachbesserungsvorschlag angekündigt. Das Unternehmen beschloss einen umfassenden "Zukunftsplan für Diesel-Antriebe", der diese umweltfreundlicher machen soll. Die Initiative kostet Daimler 220 Millionen Euro. 

    Zuvor gab es Medienberichte, dass  das Unternehmen zwischen 2008 und 2016 mehr als eine Million Autos mit unzulässig hoher Schadstoffemission in Europa und Amerika verkauft hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Abgas-Skandal: Volkswagen muss 2,8 Milliarden Dollar Strafe blechen
    BMW will Fabrik im russischen Kaliningrad bauen – Gouverneur
    Heißer Flitzer: BMW entflammt bei voller Fahrt im Ural – VIDEO
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Tags:
    Rückruf, Abgas-Manipulationen, BMW