18:47 25 September 2018
SNA Radio
    IWF

    IWF knüpft weitere Finanzspritze für Griechenland an Bedingungen

    © AP Photo / Jose Luis Magana
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2127

    Der Internationale Währungsfonds wird Griechenland nach eigenen Angaben eine weitere Kredittranche in Höhe von 1,6 Milliarden Euro gewähren, sollte der Gouverneursrat der Organisation einen zweiten Beschluss dazu fassen.

    Ein Abkommen über die Unterstützung des Programms zur wirtschaftlichen Regulierung wurde „auf prinzipieller Ebene“ erzielt, hieß es aus dem Pressedienst des IWF.

    „Dies bedeutet, dass sie (die Kredittranche) erst ausgezahlt wird, wenn der Fonds von den europäischen Partnern Griechenlands konkrete, vertrauenswürdige Bekräftigungen zur Gewährleistung der Schuldenstabilität erhalten wird und wenn die Voraussetzung erfüllt sein wird, dass das Wirtschaftsprogramm Griechenlands nach Plan verläuft“, so die Mitteilung.

    Die diesbezügliche Vereinbarung gilt erst, wenn der IWF-Gouverneursrat einen zweiten Beschluss zur Kreditauszahlung  fasst.

    Zuvor wurde berichtet, dass der IWF die Einräumung von 1,6 Milliarden Euro Kredit an Griechenland gebilligt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Noch 20 Jahre hohe Arbeitslosigkeit? - IWF-Prognose schockiert Athen
    Tags:
    Kredit, IWF, Griechenland