11:59 23 April 2019
SNA Radio
    Trauben

    Frankreich rechnet mit Rekordtief in Weinproduktion

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2227

    Die Weinproduktion in Frankreich wird wegen des kalten Frühjahrs und des vielen Regens auf ein Rekordniveau sinken, wie Angaben von Agreste, dem Statistikbüro des Landwirtschaftsministeriums des Landes, bezeugen.

    „Die Ernte 2017 wird um 17 Prozent geringer als 2016 und um 16 Prozent geringer als durchschnittlich in den letzten fünf Jahren sein“, heißt es im Agreste-Kommuniqué. Die Weinproduktion werde demnach von 45 Millionen Hektolitern im Jahr 2016 bis auf 38 Millionen Hektoliter in diesem Jahr sinken.

    Laut den Angaben der Landwirtschaftsbehörde ist dies ein „Rekordtief“, denn  die Weinproduktion wird noch geringer als im Jahr 1991 ausfallen, als es ebenso wegen der Kälte Einbußen gegeben hatte.

    Von der Kälte waren demnach in diesem Jahr vor allem die Regionen Bordeaux, Charente, Alsace (Elsass) und Jura betroffen. Zudem hat der Hagel Ernteverluste in den Regionen Bourgogne (Burgund) und Languedoc sowie im Südosten und Südwesten des Landes verursacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Was trinkt Putin statt Wein?
    Russland entsagt montenegrinischem Wein
    Diesen Wein trank Jesus zum Letzten Abendmahl – US-Studie
    „Ungeheuerlich unverschämt“: Krim-Wein von italienischer Messe abgeräumt
    Tags:
    Weinanbau, Wein, Frankreich