03:23 10 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    149
    Abonnieren

    Der Microsoft-Gründer Bill Gates ist laut der US-Zeitschrift „Forbes“ nicht mehr der reichste Mensch der Welt – jetzt belegt der Amazon-Chef Jeff Bezos den ersten Platz auf der Liste der Superreichen.

    Bezos' geschätztes Vermögen liegt bei 90,6 Milliarden US-Dollar, schreibt „Forbes“. Gates belegt den zweiten Platz mit einem Vermögen von 90 Milliarden Dollar. Es folgen der spanische Textilunternehmer Amancio Ortega, der US-Starinvestor Warren Buffett, der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und der mexikanische Telekommunikationsmagnat Carlos Slim.

    Bezos' Vermögen ist dank dem Kursanstieg der Amazon-Aktien um 1,6 Prozent am 27. Juli gestiegen.

    Seit 1987 veröffentlicht „Forbes“ eine jährliche Zusammenstellung, die weltweit alle Personen aufführt, deren geschätztes persönliches Vermögen eine Milliarde US-Dollar übersteigt.

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Ranking, Amazon, Microsoft, Forbes, Jeff Bezos, Bill Gates, USA