09:09 21 November 2017
SNA Radio
    Entladung der ausländischen Kohle im Hafen von Odessa, Ukraine

    „Politisches Spiel“: Erste US-Kohlelieferung in die Ukraine auf den Weg gebracht

    © Sputnik/ Denis Petrow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    71071450

    Die USA haben im Rahmen des Abkommens zwischen dem US-Unternehmen Xcoal Energy & Resources und der ukrainischen Firma Zentrenergo die erste Partie Kohle in die Ukraine geliefert. Dies teilte die ukrainische Botschaft in den USA in ihrem offiziellen Facebook-Account mit.

    „Der ukrainische Botschafter in den USA, Valeri Tschalij, hat im Hafen Baltimore an der Zeremonie der Entsendung von US-Kohle für das Unternehmen Zentrenergo teilgenommen“, heißt es in der Mitteilung. Von der amerikanischen Seite waren daran demnach der stellvertretende Handelsminister Israel Hernandez, der Berater des Energieministers für internationale Fragen, Wells Griffith, und die Leitung des Unternehmens Xcoul beteiligt.

    Der Direktor der russischen Stiftung für Energieentwicklung, Sergej Penkin, kommentierte die erste Kohlelieferung aus den USA: „Es entsteht eine Situation, die den Reverslieferungen von russischem Gas aus Europa ähnelt – Kiew kauft in Europa dasselbe Gas aus Russland, das aber viel mehr kostet, und macht dies aus politischen Gründen – um eines ,schönen Spielsʻ willen für Washington.“

    Laut dem Liefervertrag soll die Ukraine bis zum Jahresende 700.000 Tonnen Kohle aus den USA bekommen. Der Preis für die erste Lieferung beträgt 113 US-Dollar je Tonne, doch der Preis soll variabel sein.

    Im ersten Quartal dieses Jahres musste Kiew 206 Dollar je Tonne US-Kohle zahlen, was dreimal teurer ist als im selben Zeitraum des Vorjahres. Damals lag der Preis bei nur 71 Dollar.

    Wie der ukrainische Präsident Petro Poroschenko zuvor gegenüber Journalisten mitgeteilte hatt, will die Ukraine im US-Bundesstaat Pennsylvania zwei Millionen Tonnen Kohle kaufen. Dabei bekräftigte er seinen Verzicht, Kohle im naheliegenden Donbass zu erwerben.

    Zu Beginn dieses Jahres hatten ukrainische Extremisten die Steinkohlelieferungen aus dem Donbass blockiert. Im Februar wurde in der Ukraine der Energienotstand ausgerufen.

    Zum Thema:

    Kiew gesteht: Privatunternehmen kaufen Kohle in Russland ein
    "Profitabler" Donbass-Konflikt: Kiew zahlt immense Summen für US-Kohle
    Donbass bietet Kiew Kohle an: preiswert und ohne Vermittler
    Tags:
    Kohle, Lieferung, USA, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren