04:18 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3194
    Abonnieren

    Von Januar bis Juni 2017 ist der Marktwert der Aktiva des Staatlichen Pensionsfonds des Königreichs Norwegen um 499 Milliarden Kronen angestiegen. Dies ist einer Mitteilung des Fonds zu entnehmen.

    Der Staatliche Pensionsfonds in Norwegen, gebildet auf der Grundlage der Öleinnahmen des Landes, hat demnach im ersten Halbjahr 2017 den Wert seines Vermögens um 499 Milliarden Kronen (über 63 Milliarden US-Dollar) erhöht, was das beste Ergebnis in seiner Geschichte ist.

    „Die Aktienmärkte haben sich in diesem Jahr besonders gut entwickelt, und das Einkommen des Fonds in den beiden ersten Quartalen betrug 6,5 Prozent. Dies ergibt einen Gesamtgewinn von 499 Milliarden Kronen, was das beste halbjährige Ergebnis in norwegischen Kronen in der Geschichte des Fonds ist ", sagte Trond Grande, der stellvertretende Leiter von Norges Bank Investment Management.

    Ihm zufolge ist die rekordhohe Rendite vor allem darauf zurückzuführen, dass der Fonds so groß geworden ist. Bis zum Ende des zweiten Quartals habe der Gesamtwert des Vermögens 8 Billionen Kronen oder 1 Billion US-Dollar überschritten. Zu diesem Zeitpunkt habe man 65,1 Prozent in Aktien, 32,4 Prozent in Obligationen und die restlichen 2,5 Prozent in Immobilien investieren können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erstmals in der Welt: Norwegen baut Tunnel für Schiffe
    Norwegen bietet Touristen erstmals Bohrinsel-Reisen an
    Norwegen hat „die schönsten Banknoten der Welt“
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Einkommen, Vermögen, Staatsfonds, Norwegen