07:51 23 September 2017
SNA Radio
    Flaggen der USA und der EU in Brüssel

    Trumps Wirtschaftskurs stößt in EU auf starkes Echo – interner Bericht

    © AP Photo/ Virginia Mayo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    21933846

    Die Beziehungen zwischen der EU und den USA sind bis heute von wesentlichen Meinungsdifferenzen geplagt, auch in Bezug auf die Weltwirtschaft. Der Wirtschafts- und Finanzausschuss der EU unterzieht nun in einem internen Papier die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump einer heftigen Kritik, berichtet am Samstag der „Spiegel“.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (L) und US-Präsident Donald Trump (Archivbild)
    © Foto: Official White House Photo by Shealah Craighead
    Der Ausschuss, der aus Spitzenbeamten aus den Finanzministerien der EU-Länder besteht, ist demnach besonders über die Bestrebungen des US-Präsidenten für mehr Protektionismus besorgt. In dem internen Dokument heißt es laut „Spiegel“-Angaben, dessen Auswirkungen könnten viel schädlicher für die Weltwirtschaft ausfallen als bislang gedacht.

    Konkret sehe die EU in Trumps Ausgabeplänen eine Gefahr für die Weltwirtschaft, weil „sich die Schulden schon jetzt nicht auf einem nachhaltigen Pfad bewegen“. Auch der Rückgang der internationalen Investitionen, eine mögliche Steuerreform, laut der in den Vereinigten Staaten obere Einkommen entlastet werden könnten, sowie die Pläne zur Einschränkung der Krankenversicherung bereiten den Europäern weitere Sorgen.

    Zum Thema:

    Russischer Gastransport in EU von USA nicht ersetzbar - Botschafter nennt drei Gründe
    Energieexperte: Weder USA noch EU können Nord Stream 2 stoppen
    US-Sanktionen: Kaum EU-Handelskrieg gegen USA – eher gemeinsame Front gegen Russland
    Brüssels neue Sanktionen: EU will nicht hinter USA zurückbleiben – Föderationsrat
    Tags:
    Steuer, Investitionen, Protektionismus, Bericht, Der Spiegel, Donald Trump, EU, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren